Winter 2021/22
Courses
K√ľnstlerische Praxis: digital

Künstlerische Praxis: digitale Formate 1 und 2

Zeitlichkeit in Film, Video und Fotografie

Der Schwerpunkt in diesem Semester liegt auf Formen von Zeitlichkeit in den Medien, Film, Video und Fotografie. Thematisiert werden medieninharente Aspekte wie Performativität, Prozessualität und Transformativität sowie technische Bedingungen wie Digitalisierungsprozesse, Übertragungsgeschwindigkeit, Bildaufbau und Bildfolge etc.
Wie konstituieren sich Unterschiede bezüglich bewegten und unbewegten Bildern? Wie funktionieren Fotos oder Standbilder im Film und wie kommen filmische Aspekte im Einzelbild zur Aufführung? Anhand künstlerischer Referenzprojekte werden zeitliche Repräsentationen angeschaut (Montage, Zeitraffung und -dehnung, Erzählzeit versus erzählte Zeit, Zeiterleben...). Es geht aber nicht so sehr um eine filmtheoretische, sondern mehr um eine medienübergreifende experimentelle Annäherung. Die Schwerpunktthemen sollen in die Arbeits- und Entwicklungsprozesse einfließen, die Projekte sind aber nicht an die oben genannten Medien gebunden.

Projektbegleitend werden sowohl Grundlagen über Datenkompression, Dateiformate und Aufzeichnungsmedien etc. vermittelt, als auch der Umgang mit dem Equipment des Instituts. Einführungen in Bild-, Video- und Audiobearbeitungsprogramme gibt es bei Bedarf. Immer in Anbindung an die Notwendigkeiten der individuellen Projekte.

Mehr Info auf der Base Angewandte
Mehr Info auf der Base Angewandte

 

Foto: Flora Watzal