2021 April 29 / 17:00
Statements
Please don't take off the lids. The pods are empty.

Dabei erweitert er seine architekturkritischen Untersuchungen zu anthropologischen Fragestellungen, in dem er die Faktoren Mensch, Raum und Architektur in seinen Arbeiten fortwährend zitiert, exzerpiert, rahmt und inszeniert.

Seine Fotoarbeiten, Objekte und Installationen entstehen aus einem längeren künstlerischen Prozeß und sind das bleibende bildnerische Ergebnis seiner meist zeitgebundenen Rauminstallationen. Die Arbeiten sind gleichermaßen Raum- wie Körperanalysen. Hierbei kontextualisiert er den physischen Körper zwischen Skulptur und Architektur und dechiffriert Gestaltung und Funktion des architektonischen Raumes im Allgemeinen.  

Michael Strasser ist ein in Wien lebender Künstler, Theoretiker und Geschichtenerzähler.  Er besuchte das Kolleg für Fotografie der Graphischen Wien, die Schule Friedl Kubelka und studierte künstlerische Fotografie an der Wiener Universität für angewandte Kunst.

Seine Arbeiten und Installationen wurden vielfach international in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt und mehrfache durch Stipendien und Preise ausgezeichnet. Zuletzt waren Arbeiten in der Universitätsgalerie Heiligenkreuzer Hof Wien (AT), der Galerie Doris Ghetta, Pontives (IT), der Kunsthalle Exnergasse Wien (AT), der SC Gallery Zagreb (HR), dem Tiroler Landesmuseum Innsbruck (AT) oder dem Lentos Linz (AT) zu sehen.

Stipendien und Preise (Auswahl): Bundesatelier Westbahnstraße (2021–27), Hilde Zach Kunststipendium (2017), AiR Chicago (2015), AiR London (2014), Rlb-Art Award (2014), AiR Art Institute Chicago ?(2013), AiR Geumcheon Seoul (2011), AiR New York (2009/ 2010), Staatsstipendium für künstlerische Fotografie (2008).

http://www.michaelstrasser.net

 

Credits: You Can Have It, Kunsthalle Exnergasse 2019 | Foto: Michael Strasser